Dabo vobis cor novum, et spiritum novum ponam in medio vestri.


Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.

Ez 36,26

Jahreslosung 2017


Katholische Vereine in Burgeis

Die Katholische Frauenbewegung ist eine Gemeinschaft von Frauen in der Kirche, die den Glauben vertiefen und weitergeben und die eigene Berufung erkennen und leben.

Diese wurde in Burgeis bereits im Jahre 1852 gegründet. Im Jahre 2002 feierte der Verein das 150 Jahr-Jubiläum.

Die kfb gestaltet mehrere Messen im Laufe des Kirchenjahres: Maria Lichtmess, den Weltgebetstag der Frauen, den Schmerzensfreitag, Sieben Schmerzen Marias, den 4. Adventsonntag und den

1. Gebetstag. Am Gründonnerstag wird die Anbetungsstunde von 22 – 23 Uhr für die Frauen gestaltet. Für die verstorbenen Frauen der Pfarrei lässt sie eine Bundesmesse lesen.

An die Eltern die ein Kind zur Taufe bringen, werden eine selbst gestaltete Taufkerze und eine Glückwunschkarte überreicht. Zudem wird auch den Senioren, ab dem 80. Geburtstag, ein Geschenk und eine schön gestaltete Gratulationskarte überbracht.

Die Blumen für den Maialtar werden von der kfb gespendet und am Ostersonntag organisiert der Verein den Rosenverkauf zu Gunsten der Krebshilfe.

Die St. Michaelskirche wird für das Patrozinium am 29. September und bei Beerdigungen von den Frauen gereinigt und die Bundesfahne wird bei jeder Beerdigung mitgetragen.

Im Advent wird die Herbergsmuttergottes von Haus zu Haus weitergetragen.

Ansprechperson für die katholische Frauenbewegung ist Sonja Moriggl.

Zum Helferkreis gehören:  Andrea Felderer, Andrea Theiner, Erika Pobitzer, Evi Stecher, Herta Spechtenhauser, Irmgard Trauner, Luisa Moriggl, Notburga Fliri, Ottilia Thöni, Regina Rossner und Ulrike Köllemann.


http://www.kfb.it


Die Katholische Männerbewegung ist ein Zusammenschluss von Männern zu einer christlich orientierten Bewegung. Die kmb ist eine Gemeinschaft in der Kirche und gestaltet diese aktiv mit. Sie ist im Auftrag der Kirche und in seelsorglicher Verantwortung tätig.

Die Bewegung wurde 1853 gegründet, sie hat zu Pfingsten 2003 ihre 150-Jahr-Feier begangen. Zum 150-jährigen Bestandsjubiläum ist der Männerseelsorger der Diözese Toni Fiung eingeladen worden und er hat mit sehr eindringlichen Worten die Männer angesprochen.

Die kmb gestaltet mehrere Messen im Laufe des Kirchenjahres, sie machen Krankenbesuche im Altersheim und im Krankenhaus, darüber freuen sich diese ganz besonders.

Vorsitzender der kmb ist Martin Punt, weitere Ausschussmitglieder sind Karl Josef Moriggl und Stefan Zwick. 


http://www.kmb.it


Der Familienverband ist ein ehrenamtlicher Verein, der sich an christlich-sozialen Grundsätzen orientiert. Die Familien in ihrem Glauben zu begleiten und zu bestärken ist eines der zentralen Themen des Katholischen Familienverbandes. Durch verschiedene Aktionen versuchen sie Möglichkeiten zu schaffen, Familien damit in Berührung zu bringen. Mit der Pflege von gemeinsamen Bräuchen und Ritualen in der Familie kann Kraft für den Alltag getankt und Geborgenheit, Lebens- und Glaubensfreude erfahrbar gemacht werden. Kirchliche Feste begleiten die Kinder von klein auf, den Glauben zu feiern wird so zum Gemeinschaftserlebnis.

Der KFS besteht seit 1966 mit Hauptsitz in Bozen. Die Zweigstelle Burgeis wurde bereits am 19.11.1967 gegründet und war somit eine der ersten Zweigstellen und feiert heuer ihr 50-jähriges Bestehen.

Für den Ausschuss haben sich folgende Personen bereiterklärt: Elisabeth Waldner Thöni, Stefanie Stricker Telser, Manuela Thöni, Nadja Stilin, Simone Blaas, Nicol Klotz Wielander, Monika Plangger Jörg.

Daniela Eberhöfer Pobitzer und Martha Donner Paulmichl werden in den Ausschuss kooptiert, sie betreuen die Mädchen-Tanzgruppe und gestalten die Familiengottesdienste. Die Amtsdauer beträgt vier Jahre. Wir bedanken uns für die ehrenamtliche Mitarbeit und freuen uns über jede Unterstützung!

In den letzten vier Jahren haben die Mitglieder des Ausschusses versucht, die unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse der Familien wahrzunehmen und zu verschiedensten Themen, Kurse und Angebote zu organisieren. Dazu gehören: die Sommerangebote der Kinder, die Gestaltung der Familiengottesdienste – weihnachtlicher Wortgottesdienst für Kinder, Mithilfe bei den Singproben für Erstkommunion und Schülermessen, das Familientörggelen für einen guten Zweck, kreative und gesundheitsfördernde Angebote für Erwachsene und Kinder, Kinderfasching, Betreuung des Spielplatzes und die Kinderbetreuung beim Kirchtag. Außerdem pflegt der KFS eine gute Zusammenarbeit mit der Jungschar, dem PGR, der Fraktion, der Feuerwehr und den Senioren.


http://www.familienverband.it


Der Vinzenzverein ist für all jene Menschen da, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden und für all jene die in Armut und Not leben. Ihr wertvollster Dienst ist die tätige Nächstenliebe, dabei wird besonders auf die Würde eines jeden Menschen geachtet.

Der Vinzenzverein Burgeis wurde am 1. April 1939 gegründet, somit besteht dieser Verein in unserem Dorf schon seit fast 78 Jahren. Seither arbeiten die Mitglieder in brüderlicher Eintracht zusammen, sie üben Werke der Nächstenliebe an den Mitmenschen. Als Patronin wählten die Vinzenzbrüder die Schutzheilige unserer Pfarrkirche > Maria die Unbefleckte Empfängnis<.

Seit Beginn an starteten die Vinzenzbrüder Kleideraktionen, sie befassten sich mit der Verteilung nützlicher und guter Lesestoffe, sie führten Sammlungen für das St. Josefs- und das Herz Jesu Missionshaus und weitere Sammlungen von Geldspenden und Lebensmitteln für das Jesuheim aus.

Die vielen Kapellen und Wegkreuze wurden für die Bevölkerung und Touristen in gutem Zustand erhalten. Jedes Jahr wurde eine Wallfahrt unternommen, Geldspenden wurden gesammelt für die Bauern in Ulten, deren Stall und Stadel völlig abgebrannt war.

Ganz aktuell machen die Mitglieder Hausbesuche bei unseren alten und kranken Mitmenschen, sie schenken ihnen Zeit und Aufmerksamkeit, besonders in der Weihnachtszeit überbringen sie kleine Geschenke. Alle 2 Jahre unterstützen sie die Bewohner des Martinsheimes finanziell bei Ausflügen. Wo Not herrscht werden Geld- und Sachspenden in Burgeis und Umgebung überreicht. Zu Erntedank überbringt der Verein die Gaben und Spenden der Dorfbevölkerung ins Altenheim nach Mals. Dabei werden die Heimbewohner musikalisch unterhalten, darüber freuen die sich ganz besonders. Am Vinzenzsonntag gestaltet der Verein die hl Messe, Texte werden vorbereitet und für die musikalische Umrahmung wird gesorgt.

Die jährliche Sammlung ist am Allerheiligentag. Die Spenden für die Unterstützung der Bedürftigen kommen von Gönnern und Spendern von nah und fern. Wer gerne spenden möchte, kann das auf das Konto der Vinzenzkonferenz Burgeis über Raiffeisen Obervinschgau überweisen.

Es gäbe noch vieles zu berichten, was unser Vinzenzverein in diesen vielen Jahren gewirkt hat. Wieviel Gottessegen ist doch in diesen Jahren auf die Vinzenzkonferenz von Burgeis herabgeflossen und durch ihr treues und gewissenhaftes bzw. stilles Wirken auf das Dorf, Land und Leute übergegangen. Der liebe Gott möge auch weiterhin seinen Segen auf das Wirken und die Arbeiten des Vereines senken.

Ansprechperson des Vinzenzvereines ist Karl Josef Moriggl. Insgesamt hat der Verein 7 aktive Mitglieder.


http://www.vinzenzgemeinschaft.it


Die Gründung des katholischen Verbands der Werktätigen erfolgte in Burgeis am 26. Juni 1955. Die Gründungsmitglieder waren: Jörg Florin, Peer Josef, Weissenhorn Mathias, Fabi Rosa, Kollmann Rosa.

Die Aufgaben des KVW sind vielfältig und reichen von Bildung (Vorträge, diverse Kurse) über Beratung und Hilfestellung (Anträge für Geburtengeld, Renten,…) bis zu Spendensammlungen für Bedürftige. Zu ihren Tätigkeiten gehören außerdem das Kassieren der Mitgliederbeiträge, Informationen vom Patronat an die Leute weitergeben, Mithilfe in Vereinen und der Kirche und die Organisation von Essen auf Rädern in Burgeis seit 2005.

Der Verband setzt sich auch in der Politik für soziale Gerechtigkeit, Belange der Minderheiten, Senioren, Mütter usw. ein.

Am Solidaritätssonntag werden die Texte für die Messe vom KVW vorbereitet. Für die verstorbenen Mitglieder lässt er eine Messe lesen. Am Ostersonntag hilft der Verband beim Verkauf der Rosen zu Gunsten der Krebshilfe. Für einen guten Zweck hilft der Verein auch am Suppensonntag mit. An Maria Himmelfahrt werden Kräuterbuschen gebunden und diese werden bei der heiligen Messe gesegnet und anschließend für eine freiwillige Spende an die Kirchgänger weitergegeben. Diese Spenden kommen wiederum einer Wohltätigkeitsorganisation zu Gute. Das Heimatfernen- und Ortsfernentreffen wird auch vom KVW organisiert.

Der bestehende Ausschuss (seit Februar 2016) setzt sich folgendermaßen zusammen:

Ortsobmann: Herbert Pfeifer

Stellvertreter Ortsobmann: Anton Punt

Frauen-/Witwenvertreterin: Theresia Fabi

Kassierin: Andrea Felderer

Schriftführerin: Regina Rossner

Heimatfernenvertreter: Heinrich Thöni

Jugendvertreterin: Michaela Moser




http://www.kvw.org



In der Jungschargruppe achten die Leiter auf eine Kultur des Miteinanders und fördern einen verantwortungsvollen Umgang mit der Schöpfung. Sie betonen die spielerische Auseinandersetzung mit der konkreten Lebenswelt der Kinder und ermöglichen wichtige Erfahrungen des sozialen Lernens.

Sie bestärken die Kinder in ihrer religiösen Entwicklung, sie ermutigen sie im Fragen und Suchen nach dem Sinn des Lebens. Im gemeinsamen Gespräch und in der gemeinsamen Feier teilen sie mit den Kindern das Vertrauen auf den ihnen zugewandten Gott. Sie bemühen sich um eine kindgerechte Gestaltung der Liturgie und des Gemeindelebens in der Pfarrei.

Von ihnen werden im Laufe des Schuljahres einige Schülermessen gestaltet. Am Palmsonntag werden Palmbesen gebunden und schön dekoriert und bei der hl. Messe beim Einzug in die Kirche gebracht, wo sie dann gesegnet werden. Am 8. Dezember (Maria Empfängnis), Kirchtag in Burgeis, werden von den Kindern anschließend an die hl. Messe selbst gebastelte Kerzen, Gestecke, Engel usw. für eine freiwillige Spende angeboten. Gemeinsame Bastelnachmittage und Ausflüge werden unternommen.

Die Jungschar Leiterinnen sind Andrea Theiner Lechner, Astrid Waldner, Giana Andri Thöni, Lena Theiner, Rebecca Stecher, Rebekka Jörg und Viktoria Stecher.



http://www.jungschar.it


Die Singgemeinschaft und die Musikkapelle von Burgeis sind für die Kirche unverzichtbar. Diese beiden Vereine gestalten mit viel Einsatz und Fleiß viele Messen, Feierlichkeiten und Festtage im Laufe des Kirchenjahres: Neujahr, Ostern, Firmung, Erstkommunion, Pfingsten, Prozessionen, Kirchtag, Weihnachten, uvm. Durch ihre musikalischen Darbietungen sind diese zahlreichen Feiern besonders schön und festlich. Alle Mitglieder geben sich besonders viel Mühe und investieren sehr viel Zeit und bereiten so der Pfarrgemeinde große Freude.

Katholische Organisationen


Die Diözese Bozen-Brixen ist die nördlichste Diözese Italiens. Charakteristisch für dieses Bistum ist, dass hier Gläubige dreier Sprachgruppen leben: Deutsch, Italienisch, Ladinisch. Die Pastoral hat dieser Tatsache Rechnung zu tragen – durch die Einheit der Diözese in der Verschiedenheit der Sprachen und Traditionen.

Die Diözese Bozen-Brixen besteht aus 20 Dekanaten und 281 Pfarreien bei rund 500.000 Einwohnern.


http://www.bz-bx.net






"Das Priesterseminar ist das Herz einer Diözese" wird immer wieder gesagt. Etwas Wahres ist an diesem Satz schon dran, denn im Priesterseminar wird der Priesternachwuchs einer Diözese herangebildet. Und der muss uns gerade in der heutigen Zeit des Priestermangels ein Herzensanliegen sein.


http://www.priesterseminar.it/






Tagungs- und Bildungsstätte der Diözese.

Die Cusanus Akademie ist eine Tagungs- und Bildungsstätte der Diözese Bozen Brixen.

Sie wurde 1962 zum Zweck errichtet, eine Begegnungsstätte von Kirche und Welt zu sein. Seit 2008 befindet sich auch der Ansitz St. Georg in Sarns unter der Führung der Cusanus Akademie.

Die Cusanus Akademie ist gemeinsam mit dem Haus St. Georg in der Erwachsenenbildung tätig und bietet Veranstaltungen zu den Bereichen Glaube und Religion, Gesellschaft, Politik, lebensbegleitende Bildung und berufliche Weiterbildung mit einem besonderen Schwerpunkt auf soziokulturelle Kompetenzen.


http://www.cusanus.bz.it/de/information/index.asp




Vatikan

Informationsangebote aus dem Vatikan:

  • Päpstlicher Rat für die Sozialen Kommunikationsmittel
  • Osservatore Romano
  • Presseamt des Heiligen Stuhls
  • VIS
  • Vatikanisches Fernsehzentrum
  • Radio Vaticana
  • Radio Vatikan
  • www.news.va


http://w2.vatican.va/content/vatican/de.html








Bildungsziele

Die Auseinandersetzung mit Fragen des Lebens, das Sich-Einlassen auf die Herausforderungen von Religion, Kultur, Gesundheit, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft soll zu bewusster Urteilsbildung, zu verantwortungsvollem Handeln in Ehe und Familie, im Beruf, in Kirche und Gesellschaft führen.

Durch unsere verschiedenen Angebote wollen wir Orte der Begegnung schaffen, in denen die Bedürfnisse und Fragen der Menschen zur Sprache kommen. In einer dialogisch-ermutigenden Haltung kann der Mensch sich selbst verwirklichen und dabei zugleich in einer verantworteten Mündigkeit wachsen.

Wir unterstützen Menschen bei ihrer Suche nach Gott als dem tragenden Grund ihres Lebens.

Zur Vertiefung des persönlichen Glaubens ist auch die Vermittlung von Glaubenswissen notwendig. Dieses Bemühen gehört deshalb zu unseren wesentlichen Zielen.

Einen wichtigen Schwerpunkt in unserer Tätigkeit bilden die vielfältigen Angebote der Aus- und Weiterbildung als Befähigung und Begleitung für ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter/innen in der Seelsorge.

http://www.kbw.bz.it/de/übersicht/index/1-0.html





Die Kirchenchöre stellen sich der Aufgabe, an ihrer Ortskirche den kirchenmusikalischen Dienst zu leisten und die gottesdienstlichen Feiern an Fest- und Sonntagen musikalische mitzutragen.

Der VKS vereinigt die Chöre zu einem Interessenverband, bietet ihnen verschiedene Hilfen und Unterstützungen an und organisiert Ausbildungs- und Weiterbildungsveranstaltungen

für seine Mitgliedschöre.


http://www.vks.it/






Der Verein Südtirols Katholische Jugend (SKJ) mit seinen über 100 Ortsgruppen baut seine Tätigkeit, Programme und Aktionen auf jung sein, Christ/In sein und solidarisch sein auf. Der Verein verfügt derzeit über 3.000 Mitglieder, 600 von ihnen sind Ausschussmitglieder und in Ortsgruppen aktiv. Die Tätigkeiten der Ortsgruppen sind vielfältig und reichen von sozialen und religiösen Programmpunkten, bis hin zu gemeinsamen Veranstaltungen und Aktionen. Unterstützung erfahren die Gruppen von der Landesleitung, welche ihrerseits verschiedenste Angebote bereithält.

http://www.skj.bz.it/





Im Jahr 1979 wurde in Sand in Taufers Südtirols erster Jugenddienst gegründet, die Idee dazu stammt aus der Feder des damaligen Dekans Leo Munter:

„Weil die Kooperatoren damals Großteils die kirchliche Jugendarbeit geleistet haben, aber die Zahl der Kooperatoren stetig abnahm, mussten wir reagieren. Ich hatte damals die Idee die Jugendarbeit von Jugendlichen und Ehrenamtlichen bzw. hauptamtlich tätigen Laien führen zu lassen. Die Idee wurden dann gemeinsam und Mithilfe von vielen umgesetzt und der erste Jugenddienst gegründet. Mittlerweile gibt es 20 Jugenddienste in Südtirol. Ich sehe es aber schon mit Freude, wie meine Idee von damals gewachsen ist.“, so Leo Munter bei der Pressekonferenz „Jugenddienste in Bewegung“ vor einigen Jahren.


http://www.jugenddienst.it/




In Südtirol und anderen Ländern unserer Erde sind Menschen in Not - in seelischer, in körperlicher oder in materieller Not. Wo Menschen in Not sind oder Not rechtzeitig abzuwenden ist, dort ist der Platz der Caritas. Erstes Ziel der Caritas ist es, bei konkreten Lebensproblemen rasch, wirksam und sachlich richtig zu helfen. Wir fragen nicht, woher die Hilfesuchenden kommen, welcher Religion sie angehören oder welche Weltanschauung sie haben. Wir dienen den Armen, Schwachen, Benachteiligten und Ausgegrenzten mit konkreten und kompetenten Angeboten.


http://www.caritas.bz.it/de/information/index/1-0.html









http://www.rgw.it/






Radio Maria ist ein Radio der Hörer. Radio Maria ist werbefrei und finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Es lebt davon, was die Hörer investieren. Manche Dienste werden von hauptamtliche Angestellten übernommen, doch der größte Teil der Arbeit wird von ehrenamtlich engagierten Menschen getragen. Viele davon haben Radio Maria kennengelernt, weil ihnen jemand begeistert davon berichtet hat oder weil sie durch Radio Maria eine einen neuen Zugang zum Glauben gefunden haben. Für viele ältere Menschen ist Radio Maria die einzige Möglichkeit an Gottesdiensten und Gebet teilzunehmen, weil sie keine Möglichkeit haben eine Kirche zu besuchen. Für Andere sind die Lebenshilfesendungen und die Angebote zur Glaubensvertiefung wichtig.


http://radiomaria.bz.it/






Unsere Vision als Haus der Familie ist es, DAS Bildungs-, Begegnungs- und Kompetenzzentrum für Familien in Südtirol zu sein sowie als Bildungszentrum Lichtenstern ein sehr attraktiver Austragungsort für Gastveranstaltungen. Ein lebenslanges, selbstbestimmtes und erlebnisorientiertes Lernen, im Sinne einer christlichen Wertehaltung, kennzeichnen unser Bildungsverständnis. Bildung ist für uns Erlebnis und Begegnung, Dienst am Menschen, eine Basis für Zukunft und eine Chance für eine gerechtere Gesellschaft.


http://www.hdf.it/






Kolping Südtirol ist ein generationenübergreifender Verband. Die Kolpingsfamilie ist das Herz unserer Gemeinschaft. Kolping Südtirol ist ein katholischer sozialer Laienverband und wirkt als familienhafte, lebensbegleitende Bildungs- und Aktionsgemeinschaft im Geiste ihres Gründers des seligen Adolph Kolping. A. Kolping will aus den Mitgliedern Persönlichkeiten formen, die fähig sind, sich im christlichen Geiste am Arbeitsplatz, in der Familie, im kirchlichen und öffentlichen Leben zu bewähren.


http://www.kolping.it/de




Kontakt

Widum Burgeis 11

39024 Mals

Hw. Peter Perkmann

Sprechstunde: Samstag 9 Uhr - 10 Uhr

Email: info@pfarreiburgeis.it